Ghosthunterteam Bayern e.V. | Waldstein

Ghosthunterteam Bayern




Vorbegehung der Ruine Waldstein mit Teufelstisch
Triftsperre Passau
14.05.2011





Vor ein paar Wochen kontaktierte uns eine Journalistin der Frankenpost (Tageszeitung in Oberfranken) mit der Bitte um eine Teilnahme während einer PU bzw. einer Dokumentation über unsere Arbeit.

Am Samstag, den 14.05.2011 machten sich Trasgu, Hexana, Sarenja und GhostAngel auf den Weg nach Oberfranken um am sogenannten Teufelstisch am Waldstein eine PU durchzuführen. Auch die unmittelbar gleich daneben liegenden Burgruine wollten wir in Augenschein nehmen bzw. nach paranormalen Ereignissen untersuchen.

Zur Geschichte des Teufeltisches:

Ganz in der Nähe der Burgruine steht auf dem Waldstein unter mächtigen Fichten der Teufelstisch. In der Geisterstunde wird es dort lebendig. Hier treffen sich die Geister der Verwunschenen und Verbannten mit den Kobolden zum lustigen Spiel Sie hocken auf dem Felsentisch, vor sich große Haufen roten Goldes, in der Hand die ehernen Karten.
Sie schlagen so gewaltig die Platte, dass die Karten klirren und die Funken sprühen. Von Minute zu Minute wächst ihre Spielwut und das gleißende Gold rollt klingend von Gewinner zu Gewinner. Schlag 1 Uhr ist der Spuk zu Ende. Heute noch sieht man auf der Felsplatte die Eindrücke der eisernen Karten.
Einmal ging ein Zeller in später Nachtstunde über den Waldstein und sah aus der Ferne dem Kartenspiel der Geister und Kobolde zu. Ein Spieler winkte ihn heran und rief ihn sogar bei seinem Vornamen. Vor Schrecken lief er davon. Erschöpft kam er zu Hause an und erzählte sein schauriges Erlebnis.
(Quelle: Belocal)


Die Burg Waldstein:

Wir trafen uns um 19.30 Uhr mit dem Ziel unserer geplanten PU vor Augen mit der Journalistin der Frankenpost in einer Gaststätte in Zell im Fichtelgebirge um den genaueren Ablauf zu besprechen bzw. ein Interview zu geben über unsere Arbeit.
Um 21.30 Uhr wäre der geplante Start der PU gewesen. Wir mussten mit Entsetzen feststellen dass uns leider das Wetter ein Strich durch die Rechnung machen wollte, es schüttete aus allen Wolken. Nach hartnäckigen Bemühungen um eine Beschaffung einer Überdachung (Pavillion), zumindest für unsere Geräte und einer Suche nach einer überdachten Ersatzlocation, mussten wir leider unsere PU an diesem Abend absagen, da sich keine weiteren Ausweichmöglichkeiten ergaben.

Wir entschlossen uns aber alldem Wetter zu trotzen und die Location aufzusuchen um uns ein erstes Bild von dort zu machen. Um ca. 23.30 Uhr erreichten wir den Teufelstisch, es regnete weiterhin noch recht heftig und wir konnten daher auch nicht viel Bildmaterial sammeln. Zusätzlich zu den schlechten Wetterbedingungen mussten wir feststellen, dass in der ca. 100 m entfernten Gaststätte eine Hochzeitsfeier mit Musik stattgefunden hat, daher wäre eine EVP-Aufnahme nicht möglich gewesen, da die Geräusche der dort stattfindenden Musik und das Geräusch des immer stärker werdenden Regen zu störend gewesen wären.

Die Gelegenheit eines Besuches der Burgruine ergab sich leider nicht mehr, da die Steintreppe dorthin sehr rutschig durch den Regen war und wir uns entschlossen diese nicht zu betreten.

Wir werden aber auf jeden Fall diese sehr interessante Location, den Teufelstisch sowie die Burg ein erneutes Mal aufsuchen um dort eine PU bei besseren Wetterbedingungen durchzuführen. Ein neuer Termin wird in naher Zukunft noch ausgemacht.