Glifybärchen & Bulliboy

„In diesem Buch geht es um sehr viele Werte, die auch in der realen Welt überaus wichtig sind. Freundschaft, Zusammenhalt, Zielstrebigkeit, Naturverbundenheit sind nur ein paar Themen, die hier eine tragende Rolle spielen und uns täglich betreffen. In Bezug auf den Umgang mit der Natur ist es brandaktuell“, so der Bürgermeister Werner Nickl im Jahr 2007.

Den Einfall eine solche Geschichte zu schreiben, kam dem Finanzberater beim Studieren von Börsen-Online-Seiten. Die Wahrzeichen Bär und Bulle reizten ihn, Texte mit pädagogischem Inhalt zu verfassen. Jeden Samstag um 12 Uhr stellte er dann eine Geschichte um die zwei Freunde in ein Internetforum. Eine fleißige Leserin dieser Texte war Gudrun Hanke aus Bremen, die Hermann Popp erst auf die Idee brauchte, daraus ein Kinderbuch zu formen.

Die Hauptfigur ist „Glifybärchen“. Es erhält von seiner Bärenmutter die Botschaft: „Du bist ein Glücksbärchen und wirst einmal vielen Menschen auf der ganzen Welt helfen.“ Mit diesen Gedanken im Hinterkopf zeichnete Hermann Popp zahlreiche Bilder, die zum Text im Buch abgedruckt sind. Mit viel Fantasie und Liebe zum Detail malte er in der Vorweihnachtszeit die Szenen so, wie er sie sich ausgedacht hatte.

„Sinn und Zweck meiner Arbeit an diesem Buch ist es, mit dem Erlös bedürftige Kinder zu unterstützen. Deshalb soll jedes Exemplar ein Glücksbringer für diese benachteiligten Kinder sein“, sagt der Autor, der sich selbst „Leoss“ nennt. Inzwischen hat er einen gleichnamigen Verlag gegründet. Das Wohlergehen von Kindern liegt ihm sehr am Herzen. Popp kündigt an, mit jeder Ausgabe Kinderhilfsprojekte zu unterstützen.

Wenn er unterwegs ist, macht er gern bei Kindern halt, um zu helfen. Mit Nachdruck schwärmt Popp von einer besseren Welt, in der alles „normal“ läuft. In der kein Kind leiden, hungern oder dursten muss: „Kinder haben das Recht auf ein Zuhause, auf eine gute Zukunft und auf den Schutz durch uns Erwachsene. Kinder sollen unbeschwert spielen und glücklich sein. Darum möchte ich jedem Kind ein Stückchen Glück schenken.“

So unterstützt der Autor mit dem Buch das SOS-Kinderdorf in Immenreuth. Zweckgebunden zur Einrichtung einer weiteren Kinderdorf-Familie gehen von jedem verkauften Exemplar 2,50 Euro an die Einrichtung in Immenreuth. Ferner unterstützt Popp den Förderverein für krebskranke Kinder Freiburg e. V. bei der Anschaffung eines Magnet-Resonanz-Tomographen (MRT) für die Universitätskinderklinik in Freiburg. Gedruckt wurde das Buch im Druckhaus Oberpfalz in Amberg.

Erhältlich ist das Buch mit dem Bestellformular auf dieser Seite
zum Preis von 14,99 € wobei 2,50 € pro Exemplar für den guten Zweck gespendet werden!
ISBN: 9 783839 177310